brigittes naturwelt logo

Gesundheitstipps für den Frühling

Nutze den Frühling für einen inneren und äußeren FRÜHJAHRSPUTZ

Willkommen Frühling – Willkommen Entgiftungszeit.
Ende Februar beginnt im saisonalen Ayurveda-Kalender die beste Zeit zum Frühjahrs-Detox, um mit typgerechten Fastenkuren, mit Gewürzen, Kräutern, Atem- und Yogatechniken Körper und Psyche zu entschlacken.

Im Frühling erwacht die Natur und bereitet sich auf ein neues Jahr mit Blüten, Früchten und Wachstum vor. Alles sprießt, floriert, summt und brummt. Auch die Tiere erwachen aus dem Winterschlaf und strecken ihre Köpfe in die Sonne aus ihren Winterquartieren. Alle spüren die aufsteigende Energie und erwachen.

Im Frühling dominiert Kapha. Diese Zeit ist geprägt vom Kapha-typischen Anabolismus, dem Wachstum, und Tiere und Pflanzen finden wieder Nahrung, um nach dem Winter zu Kräften zu kommen und zu neuem Leben zu erwachen.Diese Zeit steht unter der Überschrift „ENTGIFTUNG“ und kleine Fastenkuren helfen dem Körper von innen zu entgiften.

Befreie deinen Körper von altem Ballast, angesammelte „SCHLACKEN“ und „FETTDEPOTS“, die du im Winter gebraucht hast, um Wärme zu speichern. Bewegung ist angesagt; Yoga, Ausdauertraining, Kraftsport, schnelle Spaziergänge, helfen überschüssiges Kapha abzubauen, natürlich am besten draußen in der freien NATUR.

Ebenso helfen regelmäßige trockene Massagen beim Abbau des Metabolismus.

Das Verdauungsfeuer stärken
Da im Frühjahr Kapha dominiert, sollte man das Verdauungsfeuer Agni stärken, da dies geschwächt ist.
Daher kommt auch die sogenannte „FRÜHJAHRSMÜDIGKEIT“ und die verstärkte Schleimproduktion. Deine Ernährung sollte daher Kapha senkend und Agni anregend und vorwiegend entschlackend sein.
Also auf schweres, süßes und fettes Essen sowie Alkohol sollte verzichtet werden.
Der Körper braucht Bitterstoffe und eine angenehme Schärfe für seinen Frühjahrsputz. Glücklicherweise hat die Natur es genau so eingerichtet, dass im Frühling die Wildkräuter sprießen, die genau diese Geschmacksrichtungen haben. Hierzu zählen Salate, Kresse, 

Löwenzahn, Frühlingszwiebeln, Spargel
Das regelmässige trinken von warmen abgekochtem Wasser (mindestens 10 Minuten gekocht, das Wasser sollte süßlich schmecken und auf ein Drittel reduziert sein. ) unterstützt ebenso beim Kapha-Abbau. Dies verstärkt laut Ayurveda die fettverbrennende und schleimlösende Wirkung.

Beim ABNEHMEN hilft täglich 1 TL Honig mit etwas Pippali ( langer Pfeffer, gemahlen) am Morgen vor dem Frühstück.